Das smarte
Medienarchiv



Von der Beweisaufnahme über die Fahndung
bis zur Beweisführung.

Immer mehr Polizeikorps setzen auf digitale Beweise wie Bilder oder Videos. Deshalb fallen jeden Tag tausende Dateien an, die rechts- und manipulations­sicher archiviert, bearbeitet, zusammengestellt und verteilt werden müssen. Eine Komplettlösung wie SMARTPOLICE vereinfacht die Arbeit mit digitalen Beweisen, optimiert die Prozesse, spart viel Zeit und senkt die Kosten massiv.

Unfall- oder Tatort sichern, Fall aufnehmen und Beweise sichern gehören zum Polizeialltag. Die Beamten dokumentieren, was passiert ist, und reden mit Zeugen. Ihre digitalen Beweise – zum Beispiel Tatortbilder oder Zeugenbefragungen – müssen einfach, sicher und zentral gespeichert, rechtssicher verwaltet und schnell bereitgestellt oder verteilt werden. Dafür brauchen die Polizeikorps ein professionelles Medienmanagementsystem, das auf ihre besonderen Bedürfnisse zugeschnitten ist.

SMARTPOLICE von futureLAB ist die Komplettlösung für digitale Beweise und deckt sämtliche Schritte ab: von der Beweisaufnahme über die Fahndung bis zur Beweisführung.

Neuigkeiten

  • 4. August 2016

    IfmPt und futureLAB beschliessen eine strategische Partnerschaft

    Ziel der Kooperation ist es zusätzlich zu den bestehenden Produkten von IfmPt und futureLAB ein neues Produktpaket

    ...
    Weiterlesen
  • 12. März 2016

    futureLAB am SPIK 2016

    Der Schweizer Polizei-Informatik Kongress findet am 17. März 2016 im Stade de Suisse in Bern statt. futureLAB ist

    ...
    Weiterlesen

Wieso Smartpolice?

In der Schweiz arbeiten einige der grössten Polizeikorps schon mit SMARTPOLICE. Unter anderem die Kantonspolizei St. Gallen, Basel-Stadt und Zürich sowie die Stadtpolizei Zürich. Und das aus gutem Grund: SMARTPOLICE ist …

  • Browserbasiert

    Das vereinfacht die Zusammenarbeit aller Teammitglieder an unter­schiedlichen oder wechselnden Standorten und steigert ihre Effizienz.

  • Clever

    Smartpolice findet Dateien über Stichworte, die für die Bilder hinterlegt wurden. Und die intelligente Autovervollständigen-Funktion sucht in allen Stichworten und ergänzt sie automatisch.

  • Dienststellen-übergreifend

    Alle, die dazu berechtigt sind, greifen unabhängig von Standort oder Dienststelle immer auf die aktuellste Version der digitalen Beweise zu.

  • Effizient

    Jeder, ob Einsteiger oder Spezialist, kann sofort Medien oder Falldaten veröffentlichen, verwalten und verteilen. Ohne ein dickes Handbuch lesen zu müssen.

  • Einfach

    Ausschnitte anpassen oder Farben, Kontraste und Helligkeit verändern ist kinderleicht. Und die Autokorrektur-Funktion verbessert die Bilder mit einem Klick.

  • Integriert

    Smartpolice wird über verschiedene Schnittstellen direkt in die IT-Infrastruktur integriert. Benutzerverzeichnisse oder Datenbanken werden nahtlos eingebunden.

  • Intuitiv

    Wer mit Kamera, iPhone oder iPad fotografieren und mit einer einfachen Bildverwaltung arbeiten kann, kann mit Smartpolice Dateien organisieren, bearbeiten und nutzen.

  • Smart

    Zugriffsrechte werden für einzelne Benutzer, Gruppen oder alle definiert. Zugriffsberechtigungen werden, wie die automatische Löschfrist, mit digitalen Signaturen geschützt.

  • Vernetzt

    Smartpolice übergibt Dateien an Rapportsysteme wie INPOS/ABI oder Polis4 – oder generiert Rapporte, Fahndungsblätter und Printbestellungen selber.

  • Fahndungserfolg

    Die schnelle Weitergabe von Bild- sowie Videomaterial (Täter, Fahrzeuge, Diebesgut usw.) durch die zuerst eintreffende Einheit am Tatort an alle anderen Einheiten steigert die Chance, die Täter zu fassen. Bei Kapitalverbrechen oder Grossereignissen stehen alle Bilder oder Videos sofort im Lagezentrum und, falls notwendig, an jedem Arbeitsplatz zur Verfügung.

  • Sicher

    Login-Daten werden verschlüsselt, Bilder digital signiert und Zugriffe oder Manipulationen protokolliert. Die Kommunikation wird ver­schlüsselt und geschützt. Die Benutzer arbeiten nur mit Kopien, alle Originale werden fälschungs- und manipulationssicher gespeichert.

  • Ermittlungserfolg

    Die schnelle Einlieferung der Tatortbilder und -videos schützt die Spuren und optimiert die Spurensicherung sowie -auswertung. Weil das Bildmaterial sofort verfügbar ist, kann die Kripo zielgerichteter und effizienter fahnden. Fotos von Vermissten werden umgehend an alle Suchmannschaften und Ermittler verteilt.

Probieren geht über studieren

Smartpolice wird in Kürze in einer Testversion für Sie bereit stehen. Melden Sie sich jetzt an und wir schicken Ihnen umgehend einen Test-Account, sobald die Testversion zur Verfügung steht.

  • Tel. +41 52 260 22 22

    Rufen Sie uns an oder schreiben Sie eine E-Mail an kontakt@futurelab.ch, wenn Sie mehr über SMARTPOLICE wissen wollen. Selbstverständlich führen wir Ihnen unser Medienmanagementsystem gerne persönlich und vertieft vor.

    Bei Ihnen oder bei uns, was Ihnen lieber ist.